HAT ELLEN WHITE ANGEKÜNDIGT, DASS WIR SPÄTER EINE “NEUE WAHRHEIT” ERKENNEN WERDEN?

  • „Eins ist sicher und wird sehr bald erkannt, und zwar, dass der große Abfall, der sich ENTWICKELT immer stärker und größer wird. Das wird sich fortsetzen, bis Gott mit dem Ruf vom Himmel kommt.“ {Ellen White: Testimonies, Series B, No.7, S. 57, par. 1}
  • Möge sich niemand erkühnen, die Grundfesten unseres Glaubens niederzureißen, den Grund, der beim Anfang unseres Werkes durch Forschen des Wortes Gottes unter Gebet und durch Offenbarung gelegt wurde.“ {Ellen White: GW, p. 307}

Wenn die Pioniere nach inbrünstigem Ringen im Gebet und gründlichem Forschen im Wort Gottes nicht mehr weiter wussten, erhielt Schwester White die Antwort direkt von Gott selbst offenbart und dann erkannten sie Zusammenhänge in der Bibel, die sie vorher nicht verstanden hatten. Schwester White war offen für neues Licht. Sie sagte aber auch, dass das neue Licht auf den von Gott gelegten Grundfesten des Glaubens aufbauen müsse, und diese selber nicht verändert werden dürften!

  • Die führenden Punkte unseres Glaubens, welche wir heute halten sind bereits definiert. Ein Punkt nach dem anderen war klar definiert, und alle Gläubigen sind zur Harmonie gekommen.“ {Ellen White: 3MR 412.4 1903}

Ein Punkt nach dem anderen bedeutet nicht einen Punkt statt dem anderen. Besagt dieser obere Text etwa, dass Ellen White nicht gegen eine falsche Lehre aufstand? Sie schrieb diese Worte genau in der Zeit, als sie ihre Stimme gegen Dr. Kellogg erhob und zugleich das Buch „Daniel und Offenbarung“ von Uriah Smith, das im Original ausdrücklich gegen die Dreieinigkeitslehre war, als wichtigstes Buch neben dem „Grosser Kampf“ deklarierte. Was soll Gott uns noch mitteilen, damit wir nicht zu spät aufwachen? 

  • „Die Last der Warnung, die zum Volk Gottes von der Ferne und der Nähe kommen wird, ist die dritte Engelsbotschaft. Und die, welche den Weg suchen, diese Botschaft zu verstehen, werden nicht von Gott geführt werden ihre eigenen Auslegungen des Wortes Gottes zu bringen, welche die Fundamente und Säulen unseres Glaubens angreifen und entfernen würden, die aus den Adventisten das gemacht haben, was sie heute sind.“ {Ellen White: 2SM, p. 103. 1896}

Und genau diese obere Aussage, die die Dreieinigkeitslehre als Angriff auf die Säulen unseres Glaubens entlarvt, ist der wichtigste Grund, dass man versucht zu beweisen, dass Ellen White zu diesem Zeitpunkt diese Lehre bereits angenommen habe, was nicht wahr ist. Jedoch wird auch das untere Zitat missbraucht, mit der Auslegung, dass sie prophetisch angekündigt habe, dass wir zum Schluss auch die Dreieinigkeit „wahrnehmen“ würden:

  • Es gibt keine Rechtfertigung, dass jeder die Position hält, dass es keine Wahrheit zu entdecken gäbe, und dass wir die Bibel an jeder Stelle richtig auslegen. Die Tatsache, dass unser Volk manche Doktrinen als Wahrheit hielt, ist kein Beweis, dass unsere Lehren ohne jeglichen Fehler sind. Die Zeit wird keine Irrlehre in die Wahrheit verwandeln, und die Wahrheit ist immer richtig. Keine richtige Doktrin wird durch eine tiefe Forschung etwas von sich verlieren.“ {Ellen White: RH, 20. December 1892}

Wir lesen in diesen Worten, dass jede Wahrheit durch die Prüfung nur bestätigt wird, und dass wir durch gründliche Prüfung feststellen können, ob etwas richtig ist, da die Wahrheit sich nicht verändert. Fundamente bleiben Fundamente, und haben nichts damit zu tun, ob wir alle Texte in der Bibel vollständig verstanden haben. Vor 1888 war der Glaube verbreitet, dass nur die temporalen Gesetze den Schatten und die erziehende Führung zu Jesus gebildet hatten. Bis zu diesem Moment galt das als richtig, und es war auch richtig.  Man hat aber die Ergänzung nicht gesehen, dass auch die Zehn Gebote dazu gehören. Die frühere fehlende Berücksichtigung der Zehn Gebote in dem Sinne war nur die Erweiterung und nicht Beseitigung des bereits Geglaubten. Es hat nur bedeutet, dass davor der Verstand unserer Pioniere noch nicht bereit war, die vollständige Breite nicht veränderter biblischer Wahrheit zu verstehen!

  • „Manche haben sich von dem Glauben entfernt. Wo sind sie? Wer entfernt sich von dem Glauben, der aufgestellt ist, von den Fundamenten, die vor dem ganzen Jahrhundert existierten? Wir sind auf den gleichen Fundamenten, und haben die gleichen Beweise, und haben Tag und Nacht gearbeitet, damit wir es im Sinne des Heiligtums, und im Sinne der Persönlichkeit Gottes und Christi und all der Themen wissen.“ {Ellen White: Ms 138, 24. Mart, 1906}

Der Geist der Weissagung besagt, dass wir die Wahrheit über die „Persönlichkeit Gottes und und Persönlichkeit Christi“, (d.h. Ablehnung der Dreieinigkeitslehre), und über das Heiligtum vollständig definiert hatten, und dass deren Ablehnung einen Abfall bedeutet, genau das, was heute geschieht. Die Dreieinigkeitslehre bringt eine um 180 Grad verdrehte und vollständig entgegengesetzte Definition der Natur und der himmlischen Konstellation des Vaters und Sohnes. Sie bringt einen dritten Gott, der nicht existiert! Diese lehnt das Opfers Christi mit der Behauptung, dass Jesus nicht wörtlich am Kreuz starb ab! Aber nur der vollständige Tod Jesu konnte uns ewige Rettung bringen! Ellen White sagt klar, dass ihre Worte nicht bedeuten, dass man die alten Säulen unserer Religion ersetzten dürfte!

  • In jedem Zeitalter existiert eine neue Entwicklung der Wahrheit, die Botschaft Gottes dem Volk dieser Generation. ALLE ALTEN WAHRHEITEN sind GRUNDLEGEN; die NEUE Wahrheit ist NICHT UNABHÄNGIG, sondern die ENTWICKLUNG der alten. Nur wenn wir die alte Wahrheit verstehen, können wir auch die neue verstehen. Das Licht, welches in neuer Wahrheitsentwicklung leuchtet, ist das, was die alte würdigt. Derjenige, welcher die neue verwirft oder vernachlässigt, besitzt auch nicht die alte.” {Ellen White: COL, 127.4}
  • „Das Wort Gottes trägt die Geschichte seit der Schöpfung bis zum Kommen des Menschensohnes auf den himmlischen Wolken. Aber auch mehr. Es bewegt unsere Gedanken weiter zum künftigen Leben, bevor die Herrlichkeit des Paradieses wiederhergestellt ist. Die Wahrheit Gottes bleibt in allen Zeiten gleich. Was am Anfang Wahrheit war ist auch jetzt die Wahrheit geblieben. Obwohl sich den nächsten Generationen das Verständnis für neue und wichtige Wahrheiten öffnet, dürfen diese neu erkannten Wahrheiten der alten nicht widersprechen. Jede neu verstandene Wahrheit BETONT nur die alten Wahrheiten.“ {Ellen White: RH March 2, 1886, par. 6}
  • „Viele sind geistlich in gefährlicher Position und sind ´bereit zu sterben´. Dem Offenbarer wurde gesagt, dass er für die Kirche in Sardes schreiben soll: ´Das sagt Der, Welcher die sieben Geister Gottes und die sieben Sterne hat: Ich weiß deine Werke: du hast den Namen, dass du lebest, und bist tot. Werde wach und stärke das übrige, was sterben will; denn Ich habe deine Werke nicht vollendet erfunden vor Meinem Gott. So denke nun daran, wie du empfangen und gehört hast, und bewahre es und tue Buße.´ Ein Urteil steht auf solchen, welche die Wahrheit gehört und angenommen haben, aber sich danach geistlich tot verhielten. ´Bedenke nun.´ Wir dürfen bei unserem Werk nicht in die lasziven Theorien eingezogen werden, die dazu führen würden den ALTEN Glauben an die Wahrheit, die wir gehört und gepredigt haben, zu verneinen.´ ´Wenn du nun nicht wachst, werde ich über dich kommen wie ein Dieb, und du wirst nicht merken, zu welcher Stunde ich über dich kommen werde. Aber du hast einige wenige Namen in Sardes, welche ihre Kleider nicht befleckt haben; und sie werden mit mir wandeln in weißen Kleidern, denn sie sind es wert.´ ´Und Ich will mit ihnen einen Bund des Friedens machen, das soll ein ewiger Bund sein mit ihnen; und will sie erhalten und mehren, und Mein Heiligtum soll unter ihnen sein ewiglich. Und Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein, und sie sollen Mein Volk sein.´“ {Ellen White: Lt 230, 5. July 1906}
  • „Derjenige, welcher falsche Lehren und Doktrinen austrägt, ist ein Lügner. Derjenige, der die Persönlichkeit Gottes und Seines Sohnes Jesus (durch die Dreieinigkeit) ablehnt, verneint Gott und Christus. Wenn das, welches ihr am Anfang gehört habt, in euch bleibt, werdet ihr in Vater und Sohn bleiben. Wenn ihr weiterhin an die Wahrheit über die Persönlichkeit des Vaters und des Sohnes, welche ihr zuerst angenommen habt, glaubt und sie hört, werdet ihr mit Ihnen in der Liebe vereinigt.“ {Ellen White: Ms 23, 8. February 1906}
  • „Ich flehe euch alle an, wegen bestimmter Wahrheiten, die wir gehört, angenommen und verteidigt haben, klar und fest zu bleiben! Die Offenbarungen des Wortes Gottes sind klar! Stellt euere Beine fest auf die Plattform ewiger Wahrheit! Lehnt jede Phase eines Fehlers ab, der die Persönlichkeit Christi und Gottes  (Vaters) verneint (und statt dem die Dreieinigkeit bringt), selbst wenn es wie die Wahrheit ausschaut.“ {Ellen White: RH, August 31. 1905 par 11}

Wir sehen auch an dieser Stelle nochmals, dass eine Wahrheit erst dann erkannt werden kann, nachdem man alle Zitate dieser Thematik studiert hat, da die aus dem Kontext gerissenen Zitate die Irrlehren beweisen könnten. Auch nach der obigen Aussage der Prophetin Gottes ist es unmöglich, dass wir jahrzehntelang die Dreieinigkeitslehre entschlossen abgelehnt haben, und wir dann plötzlich diese vollkommen „neue Wahrheit“ erkannt hätten, die der bisherigen diametral entgegengesetzt ist und die Rückkehr zu den Lehren der Kirchen in Babylon. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.